Kirchen erhalten so viel Geld vom Staat wie nie

 

Mehr als eine halbe Milliarde Euro haben die Länder 2015 an die Kirchen überwiesen. Die Zahlung geht auf ein Gesetz von 1919 zurück.

Süddeutsche Zeitung / Matthias Drobinski

Die evangelische und die katholische Kirche in Deutschland haben 2015 mehr als eine halbe Milliarde Euro an Staatsleistungen erhalten, so viel wie noch nie. Einer Auflistung der “Humanistischen Union” (HU) zufolge addieren sich die Zahlungen der Bundesländer mit Ausnahme der Stadtstaaten Bremen und Hamburg an die Kirchen auf gut 510 Millionen Euro. Die evangelische Kirche erhielt davon fast 298 Millionen, die katholische gut 212 Millionen. Baden-Württemberg zahlte mit insgesamt 114 Millionen Euro die größte Summe, gefolgt von Bayern (93 Millionen) und Rheinland-Pfalz (55 Millionen).

(…)

Quelle: Süddeutsche Zeitung

  • Email

    Aktuelles Video

    Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Das Standardwerk über Kirchen und Geld