RubrikBRD

Staatsleistungen 2016

Für das Jahr 2016 belaufen sich die Staatsleistungen aller Bundesländer (außer Hamburg und Bremen, die keine Staatsleistungen bezahlen)  auf 510.001 Euro. Die Marke eine halben Milliarde wurde also überschritten.
Insgesamt sind damit seit 1949, also dem Bestehen der Bundesrepublik Deutschland, insgesamt 16,8 Milliarden Euro seitens des Staates an die Kirchen gezahlt worden.
Die Zahlenangaben beruhen auf den …

Einrichtung einer Kommission beim Bundesministerium der Finanzen zur Evaluierung der Staatsleistungen seit 1803

Antrag der Abgeordneten Halina Wawzyniak, Sigrid Hupach, Christine Buchholz, Jan Korte, Dr. André Hahn, Ulla Jelpke, Katrin Kunert, Petra Pau, Harald Petzold (Havelland), Martina Renner, Kersten Steinke, Azize Tank, Frank Tempel und der Fraktion DIE LINKE.
Deutscher Bundestag, Drucksache 18/4842, 18. Wahlperiode / 06.05.2015
Der Bundestag wolle beschließen:
[.....]
Die beiden großen Kirchen in Deutschland selbst haben mehrfach die …

Dotationen 1949 – 2013 belaufen sich auf mehr als 15 Mrd. Euro.

Mit den Zahlungen der Staatsleistungen für 2013 in Höhe von 481 Mio. Euro ist die Gesamtsumme der seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland gezahlten Dotationen für Personalzuschüsse und Kirchenregiment an die evangelischen Landeskirchen und die katholischen Bistümer in Deutschland auf insgesamt 15.315.002.000 Euro angestiegen.

2013: Verfassungswidrige Geschenke in Höhe von 481 Millionen Euro

Humanistische Union legt neue Zahlen zu den jährlichen Staatsleistungen an die katholische und die evangelische Kirche vor und erinnert an den seit 94 Jahren uneingelösten Verfassungsauftrag.

Staatsleistungen 2012 belaufen sich auf 475 Millionen Euro

Die aktualisierte Übersicht der in den Haushaltsplänen der Bundesländer ausgewiesenen „Staatsleistungen“ an die Kirchen, die laut Grundgesetz (Art. 140 i.V. mit Art. 138,1 Weimarer Reichsverfassung) seit mittlerweile 93 Jahren beendet werden sollen, erbringt als Summe für das Jahr 2012 insgesamt 474.915.000 Euro, die die beiden großen ‚Amtskirchen‘ als Zuschüsse für kircheninterne Personalkosten erhalten (Bischofsbesoldung, Kirchenleitung, …

Bundesrepublik, 1949-2010

Seit 1949, Gründung der Bundesrepublik Deutschland, wurden an die evangelischen Kirchen und die katholischen Bistümer an Staatsleistungen (Personalzuschüsse und Kirchenregiment) bis 2010 insgesamt 13,9 Mrd. Euro bezahlt.

Zahlungen pro Bundesland/Einwohner

Bei Umrechnung der Staatsleistungen pro Kopf der Bevölkerung ist der Spitzenreiter (mit 12,19 € pro Einwohner) nicht, wie manche es wohl angenommen hätten, der Freistaat Bayern, sondern das überwiegend nicht-religiöse Bundesland Sachsen-Anhalt.

    Aktuelles Video

    Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Das Standardwerk über Kirchen und Geld