RubrikMedien

„Lobbyismus und Transzendenz – Die teure Trennung von Staat und Kirche“

Der Westdeutsche Rundfunk hat sich am Sonntag, 14.8.2011 (11:05 bis 12:00 h) in einer Sendung auf wdr5 „Lobbyismus und Transzendenz – Die teure Trennung von Staat und Kirche“ auch mit dem Thema Staatsleistungen beschäftigt. / wdr5

Laizisten Baden-Württemberg: Staatsleistungen sind abzuschaffen

Der Koordinationskreis Laizismus Baden-Württemberg – SPD-Mitglieder für die Trennung von Staat und Religion – betrachtet das Festhalten an den Staatsverträgen als “unselige Fehlentscheidung”. / hpd

Schleswig-Holstein am Abgrund

SHZ, 13. Mai 2011 | Von Peter Höver
Glasklar und hart ist die Botschaft des Landesrechnungshofs: Schleswig-Holstein muss sparen, sparen, sparen. Denn das Land stehe “nach wie vor am Abgrund”.
(…)
Forderung: Blindengeld komplett streichen
Dabei sei die Haushaltslage des Landes dramatisch. Und nicht nur bei der Eingliederungshilfe vermutet Altmann Potenzial für Einsparungen. Regierung wie Opposition sieht Altmann in …

Wehrhafter Glaube

Leider werden auch falsche Informationen über den angeblichen Reichtum der Kirche, über die Kirchensteuer und die Staatsleistungen in die Welt gesetzt. Mit großem Selbstbewusstsein werden staatliche Stellen und Amtsinhaber bis hoch hinauf aufgefordert, sich deutlicher auch als die Vertreter derjenigen Staatsbürger zu verhalten, die erklärte Atheisten sind.

Abschied mit leisen Tönen

Von der Öffentlichkeit nahezu unbemerkt verhandeln der Freistaat Bayern und die katholische Kirche über eine Neudefinition des Konkordats.

Buchstaben und Geist

Milliarden an Staatsleistungen sind seit 1919 an die Kirchen geflossen – dem verfassungsmäßigen Ablösungsgebot zum Trotz. Ob eine Ablösung nun mit oder ohne Entschädigung erfolgt: Die Kirchen würde es kaum in Schwierigkeiten bringen.

“Die Staatsleistungen sind geltendes Recht”

Für den Teil der Finanzierungsgrundlage, der den Kirchen durch den Staat entzogen wurde, soll deren Arbeit finanziell unterstützt werden.

    Aktuelles Video

    Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Das Standardwerk über Kirchen und Geld