Thema Staatsleistungen

Staatsleistungen 2017

Die Staatsleistungen der Bundesländer (außer Hamburg und Bremen) an die beiden großen Kirchen belaufen sich im Jahr 2017 auf 523.912.215 Euro.

Der Herrgott scheißt auf den größten Haufen

Die Kirchen erhalten 2016 eine Rekordsumme von 510 Millionen Euro an verfassungswidrigen Staatsleistungen – CDU, CSU und SPD sträuben sich im Bundestag trotzdem gegen eine Abschaffung
Patrick Spät / Telepolis

Erzbischof von Luxemburg sieht Trennung von Kirche und Staat als Chance

Mit der Unterzeichnung von Grundsatzvereinbarungen zwischen den Religionsgemeinschaften und dem Staat hat das Großherzogtum Luxemburg am Montag einen Schritt in Richtung der Trennung von Staat und Kirche gemacht. (KNA/katholisch.de)

Dotationen 1949 – 2013 belaufen sich auf mehr als 15 Mrd. Euro.

Mit den Zahlungen der Staatsleistungen für 2013 in Höhe von 481 Mio. Euro ist die Gesamtsumme der seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland gezahlten Dotationen für Personalzuschüsse und Kirchenregiment an die evangelischen Landeskirchen und die katholischen Bistümer in Deutschland auf insgesamt 15.315.002.000 Euro angestiegen.

2013: Verfassungswidrige Geschenke in Höhe von 481 Millionen Euro

Humanistische Union legt neue Zahlen zu den jährlichen Staatsleistungen an die katholische und die evangelische Kirche vor und erinnert an den seit 94 Jahren uneingelösten Verfassungsauftrag.

Staatsleistungen 2012 belaufen sich auf 475 Millionen Euro

Die aktualisierte Übersicht der in den Haushaltsplänen der Bundesländer ausgewiesenen „Staatsleistungen“ an die Kirchen, die laut Grundgesetz (Art. 140 i.V. mit Art. 138,1 Weimarer Reichsverfassung) seit mittlerweile 93 Jahren beendet werden sollen, erbringt als Summe für das Jahr 2012 insgesamt 474.915.000 Euro, die die beiden großen ‚Amtskirchen‘ als Zuschüsse für kircheninterne Personalkosten erhalten (Bischofsbesoldung, Kirchenleitung, …

    Aktuelles Video

    Get the Flash Player to see the wordTube Media Player.
Das Standardwerk über Kirchen und Geld